9.png

Mit den Ingenieurbüros BPR (Bremen/Osnabrück) und Ramboll Studio Dreiseitl (Überlingen) konnten erfahrene Experten für die Entwässerungs-, Straßen- und Freiraumplanung des OSTPARKs gewonnen werden. Auch die Integration von Klimaanpassungsmaßnahmen ist für beide Büros selbstverständlich. Die Plan4Change-Projektgruppe konnte das Thema Klimaanpassung bereits in die Ausschreibung der Leistungen einbringen und auch bei der Auswahl der Büros spielte Wissen und Erfahrung in diesem Bereich eine Rolle.

Die Themen Entwässerung, Straßenraumgestaltung und Freiraum sind von herausragender Bedeutung für die Klimaanpassung im Quartier! Zum Beispiel können eine Regenwasserrückhaltung auf dem Grundstück bzw. die offene Ableitung in den geplanten Wasserlauf im Quartier Feldmark zum einen Überflutungen durch Starkregen verhindern und zum anderen wird an heißen Tagen durch eine geringe Versiegelung des Bodens und viel Grün die Luft vor Ort (Mikroklima) gekühlt. Auch der Straßenraum kann zur Rückhaltung bzw. Ableitung von Regenwasser genutzt werden. Ende Juni hat Plan4Change deswegen an einem Workshop der Stadt teilgenommen, bei dem die beiden Büros den aktuellen Planungsstand vorgestellt haben. Dabei konnten Detailfragen diskutiert und weitere Anregungen zur klimagerechten Gestaltung eingebracht werden.

Gefördert als "kommunales Leuchtturmvorhaben" durch die Initiative zur Anpassung an den Klimawandel des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.