8.png
Projektinfos_2zu1.jpg

Den Abschluss der öffentlichen Beteiligung an der Rahmenplanung zum OSTPARK bildete eine Bürgerversammlung in Altenbochum am 18. Juni 2015.

Die Verwaltung stellte vor, wie die Anregungen in die Rahmenplanung für die beiden Quartiere „Feldmark“ (Altenbochum) und „Havkenscheider Höhe“ (in Laer) eingearbeitet wurde. Dabei wurde auch das Projekt Plan4Change mit den bisherigen Ergebnissen für die Rahmenplanung vorgestellt, ebenso wie die Mitwirkenden.
Es folgte eine intensive Diskussion zur Rahmenplanung, in der auch Klimaanpassungsaspekte erörtert wurden. Diese wurden von den Fachleuten der Ruhr-Uni Bochum beantwortet. Nach der Präsentation bestand Gelegenheit, Details mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung und den Fachleuten der Ruhr-Universität in Einzelgesprächen zu klären. Hier wurden an dem „Klimastand“ die konkreten Klimamodellierungen näher erläutert.

Die Veranstaltung stieß insgesamt auf großes Interesse. Etwa 120 Anwohner, Vertreter der Politik, Architekten, Planer sowie sonstige Interessierte kamen.
Die öffentliche Beteiligung zum Projekt OSTPARK ist damit natürlich nicht beendet, sondern es wird auch weiterhin Informationsveranstaltungen zu Themen wie z. B. Straßen- und Grünflächenplanung, Wohnprojekte und Baugruppen sowie zu den Investorenauswahlverfahren geben. Hierüber wird über die Presse rechtzeitig informiert.

 

 

 

Gefördert als "kommunales Leuchtturmvorhaben" durch die Initiative zur Anpassung an den Klimawandel des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.