10.png
Projektinfos_2zu1.jpg

Zu Jahresbeginn traf sich die Projektgruppe, um das Gebiet des OSTPARK-Projekts zu begehen. Mit Kartenmaterial ausgerüstet wurden viele Details vor Ort diskutiert: Vor allem die Topographie des Gebiets, die Dominanz des Sheffield-Rings (Lärmbelastung, Zerschneidung des Gebiets) und der Übergang zu angrenzenden Wohn- und Freiräumen waren Thema und können so besser eingeschätzt und analysiert werden.

 

Gefördert als "kommunales Leuchtturmvorhaben" durch die Initiative zur Anpassung an den Klimawandel des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.