6.png
Projektinfos_2zu1.jpg

Wetterextreme nehmen weltweit zu. Auch in Bochum ist ein Trend zu extremen Wetterereignissen in Form von längeren Hitzeperioden und starken Regenfällen bereits heute spürbar.

Die Stadt Bochum hat früh reagiert und im Jahr 2012 ein Klimaanpassungskonzept für das gesamte Stadtgebiet vorgelegt. Hier werden die künftigen klimatischen Veränderungen für Bochum untersucht und eine Handlungsstrategie für die Anpassung an den Klimawandel erarbeitet. (Weitere Infos: www.bochum.de/klimaanpassung)

Im Mittelpunkt steht dabei eine vorsorgende Stadtentwicklung, welche die beiden zentralen Aspekte des Klimawandels in Bochum – Hitze und Starkregen – gleichermaßen berücksichtigt: Um dies zu erreichen, werden künftig alle Planungsvorhaben auf diese beiden Aspekte hin überprüft. Je nach Lage des Vorhabens im Stadtgebiet werden dann passende Maßnahmen erarbeitet, die zu einer Vermeidung bzw. Minderung von negativen Auswirkungen beitragen.

 

Gefördert als "kommunales Leuchtturmvorhaben" durch die Initiative zur Anpassung an den Klimawandel des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.