2.png
Öffentlichkeitsarbeit1_2zu1.jpg

Ziel von „Plan4Change“ ist es, die Anpassung an den Klimawandel an einem besonders exponierten und großen Planungsvorhaben exemplarisch anzuwenden: Über einen längeren Zeitraum soll eine Planung wissenschaftlich unter Klimaanpassungsaspekten begleitet werden.

Zusätzlich soll der Planungsprozess selbst untersucht werden: Hierdurch soll herausgefunden werden, was man generell beachten muss, damit Klimaanpassung erfolgreich in Stadtplanungsprozesse integriert werden kann.

Zu diesem Zweck haben sich als Verbundpartner die Stadt Bochum, das Geographische Institut der Ruhr-Universität Bochum sowie das Deutsche Institut für Urbanistik (DIFU) zusammen getan und beim Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit eine Förderung als „kommunales Leuchtturmvorhaben“ im Rahmen der Initiative „Förderung von Maßnahmen zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels“ gestellt, der 2014 bewilligt wurde.

Gefördert als "kommunales Leuchtturmvorhaben" durch die Initiative zur Anpassung an den Klimawandel des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.